Schulgarten

Als Stadtschule haben wir wenig Freifläche. So sind wir bemüht, das Schulgelände sowie den angrenzenden Park vielfältig in seiner Natürlich- und Lebendigkeit zu nutzen.

Die Arbeit im Schulgarten ist verbindlicher Bestandteil unseres Sachunterrichtes. Jede Klassenstufe wählt jährlich Schwerpunkte für ihre Arbeit aus und bewirtschaftet ein Flach- und ein Hochbeet. Die Kinder säen, pflanzen, zupfen Unkraut, begießen ihre Pflanzen und ernten gemeinsam. Die Pflanzen können in unserem Minigewächshaus vorgezogen werden.

Klassenbeetpflanzung im Frühjahr

  • Klassenstufe 1: Zwiebeln, Radieschen
  • Klassenstufe 2: Bohnen, Zuckererbsen
  • Klassenstufe 3: Getreide, Kartoffeln
  • Klassenstufe 4: Streublumen und anderes kleines Saatgut

Um unseren Schulgarten aus dem Winterschlaf zu wecken, planen wir traditionell einen Frühjahrsputz mit allen Klassen. Auf dem Schulgelände gibt es viel zu fegen und zu säubern. Durch den langen Winter wird das Nachpflanzen von Kräutern und mehrjährigen Pflanzen notwendig. Die Klassenbeete müssen vorbereitet werden und vieles andere mehr.

Trotz Corona hatten wir in diesem Jahr eine reichliche BIO- Gurkenernte. Unsere Schüler lieben und genießen diese in der Frühstückspause.     

  IMG 20200925 WA0001            IMG 20200925 WA0000

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.